Die erste Private Edition der Whiskybotschaft von Signatory Vintage erfreut die Whiskyliebhaber

Glenlivet 2006/2017 10 Jahre Signatory Vintage Private Edition No. 1 für die Whiskybotschaft 

Lange haben wir darauf gewartet, letzte Woche war es soweit-die erste Privatabfüllung von Signatory Vintage für die Whiskybotschaft ist da! 

Eine private Abfüllung als Whiskyfachhändler zu bekommen ist an sich kein großes Ding. Es gibt viele unabhängige Abfüller (UA), die sich freuen, wenn ein Händler gleich ein ganzes Fass kauft. Dazu muss man allerdings wissen, dass es riesige Qualitätsunterschiede bei Single Malt Whisky gibt. Es gibt eine lange Liste an Faktoren die darüber entscheiden, ob ein Whisky am Ende gut ist oder eben nicht. Dazu gehören viel Erfahrung, angefangen vom Stillmaster bis zur Qualität des Fasses, in dem der Whisky lagern soll. 

Die Nachfrage nach Scotch Single Malt Whisky ist so groß, dass viele Destillen nicht mehr in der Lage sind, ihren eigenen Bedarf zu decken. Und dann gibt es die unabhängigen Abfüller, die Whisky unter eigenem Label abfüllen wollen. Das führt dazu, dass UA`s oft nicht die unbedingt besten Fässer bekommen.

Außnahmen sind hier die großen UA`s wie Signatory oder Gordon & MacPhail. Es handelt sich hier um alteingesessene Abfüller, die über beste Kontakte, große Erfahrung und oft über ein eigenes Fasslager (Warehouse) verfügen. Diese Whiskys sind in der Regel von der Qualität her gleichzusetzen mit Originalabfüllungen, was sich natürlich auch in den Preisen wiederspiegelt.

Die Whiskybotschaft ist bekannt für höchste Qualität- dies musste sich natürlich auch in unserer Abfüllung wiederspiegeln. Für uns kam deshalb nur eine Abfüllung von Signatory Vintage in Frage. Seit über 10 Jahren vertreiben wir Abfüllungen von Signatory und sind noch nie enttäuscht worden. Zur Geschäftsführung von Signatory als auch zum Generalimporteur für Deutschland, Kirsch Whisky, besteht intensiver Kontakt. Wir wussten also, dass wir uns um die Qualität keine Sorgen machen brauchten. Trotzdem sind wir 2x nach Schottland geflogen um das für uns beste Fass zu finden- und das ist uns gelungen. Es handelt sich um einen Glenlivet 10 Jahre aus einem First Filled Sherry Cask. Abgefüllt mit einem extrem hohen Alkoholgehalt von 63,6%. Diese Fakten haben sich schnell herum gesprochen was dazu geführt hat, dass bereits in der ersten Woche über 250 der insgesamt 319 abgefüllten Flaschen verkauft wurden.

An dieser Stelle kommen normal meine Geschmackseindrücke zum vorgestellten Malt. Ein Blogger und Whiskyenthusiast hat den Whisky aber so gut beschrieben, dass ich an dieser Stelle an die Tastingnotes von Tom (tomtrinkt.de) verweisen möchte. Er schreibt:

Private Edition No.1 Glenlivet von Signatory Vintage
für die Whiskybotschaft

Farbe:

tiefes Mahagoni, mit einer ausgeprägten Öligkeit an der Glaswand

Aroma:

Wo ist der Alkohol? Mit enorm kräftigen 63,6% wurde der fassstarke Glenlivet abgefüllt. Ich nehme zwar ein spürbares Kühlen in der Nase wahr, jedoch meilenweit entfernt von einem unangenehmen Stechen oder Brennen. Das hätte ich ehrlich gesagt nicht erwartet. Meine Nasenspitze wird von intensiven, schweren und vielschichtigen Sherryaromen umhüllt. Unmengen an dunkler Schokolade, Kakao zum Backen, getrockneten Früchten, vor allem Datteln, Feigen und Rosinen, gieren zu Beginn nach der aromatischen Oberhand. Nach wenigen Minuten entwickelt sich der komplexe Eindruck weiter. Feine Noten von Leder, Holz (alte Zigarrenkiste), Tabakblättern und etwas Eiche runden das aromatische Profil ab. Die Vorfreude auf die Vorkostung steigt!

Geschmack:

Der Wolf im Schafspelz. Der erste Schluck schiebt nach ca. 10-15 Sekunden im Mund gnadenlos (gut) an. Das Mundgefühl ist sehr ölig, fast buttrig, sehr vollmundig und leicht adstringierend. Ein ordentliches Prickeln (Pfeffer/Ingwer?) auf der Zungenspitze setzt ein, ohne jedoch zu unangenehm zu sein. Beim 2. und 3. Schluck reduziert sich das Prickeln spürbar. Der geübte „Fassstärke-Trinker“ wird den Tropfen mit Sicherheit auch pur sehr gut genießen können. Der hohe Alkoholgehalt lädt zudem wunderbar zum Experimentieren ein. Nun aber endlich zum Geschmack: Der schokoladige Eindruck beim Nosing setzt sich geschmacklich nahtlos fort. Dunkle Zartbitterschokolade, rote Trockenfrüchte, Datteln, Rosinen, saftige Orangen und überreife Pflaumen fluten den Gaumen. Zu den harmonischen Eichenholznoten gesellen sich weihnachtliche Gewürze hinzu. Zimt, Muskat, Tabakblätter, Leder, Röstaromen, Espresso und Walnüsse vervollständigen das schwere, sehr aromatische Konglomerat.

Abgang:

Lang. Sehr wärmend, weiterhin sehr mundfüllend und intensiv. Auch auf der Ziellinie dominieren zartbittere Schokoladennoten, Trockenfrüchte, Orangen, Leder und Espresso. Die feinen Röstaromen und würzigen Eichenholznoten intensivieren sich. Zum Schluss entsteht eine leichte Bitterkeit und es wird spürbar trockener am Gaumen.

Fazit:

Die Fakten: Bei der ersten „Private Edition“ für die Whiskybotschaft handelt es sich um einen knapp 11 Jahre alten Glenlivet. Am 30.05.2006 wurde der Whisky destilliert und am 17.05.2017 in Fassstärke, mit 63,6% Alkoholgehalt, abgefüllt. Auf Färbung und Kühlfiltration wurde verzichtet. Die komplette Reifezeit erfolgte in einem First Fill Sherry Hogshead. Insgesamt 319 Flaschen wurden abgefüllt. Ich habe zwei Drams des Whiskys für meine Verkostungsnotizen pur genossen. Auf die Hinzugabe von einigen Tropfen Wasser habe ich bisher verzichtet. Der Malt überzeugt mich auf ganzer Linie. Die tolle Nase verhüllt den hohen Alkoholgehalt auf eine beachtliche Weise, ehe es geschmacklich schonungslos zur Sache geht. Das für mich mittlerweile sehr wichtig gewordene Finish setzt meinen positiven Eindruck konstant fort. Ich wage zu behaupten, dass vor allem Fassstärke-Trinker hier voll auf ihre Kosten kommen werden. Faszinierend, welch‘ aromatische/geschmackliche Intensität und Komplexität nach nur knapp 11 Jahren Lagerzeit aus dem Sherryfass gewonnen wurden. Der faire Preis kann sich ebenfalls sehen lassen: 80€. Die massive Glasflasche von Signatory Vintage gefällt mir ebenfalls sehr gut, vor allem in Kombination mit dem schwarzen Etikett. Der Geruch des leeren Glases weckt Assoziationen an Lebkuchen mit glasierter Schokolade.

Hier bestellen

Veröffentlicht unter Allgemein, Whisky News | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Die Whiskybotschaft 2.0- der Whisky Shop wächst auf 3 Etagen

Mehr Platz, mehr Auswahl und eine Tasting-Revolution – Die Whiskybotschaft setzt neue Maßstäbe

Michaela & Tim Tünnermann haben seit 2010 vor allem zwei Dinge auf ihre Fahnen geschrieben: Whisky und die Whiskykultur dem deutschen Publikum näher zu bringen – und dabei immer den Blick nach vorne auf “the next big thing” zu richten. Ein Online-Shop, der 2013 mit wunderschönen Verkaufsräumen ein Geschäft “zum Anfassen” wurde, die eigene Whiskymesse, der Import ausgewählter Abfüller – stets kam etwas Neues dazu, das Whisky für den Konsumenten noch attraktiver machen sollte. So wurde im März 2017 die Whiskybotschaft Mitglied der “ Laddie Crew“, ein innovativer Verbund aus 7 Fachgeschäften in Deutschland, die sich besonders um die Whiskymarke “ Bruichladdich“ verdient gemacht haben.

Tim und Michaela Tünnermann

Diese breite Aufstellung sorgte dafür, dass die Whiskybotschaft innerhalb der letzten 3 Jahre so stark wuchs, dass es nun Zeit für den nächsten Schritt wurde: Die Whiskybotschaft verdoppelt nahezu ihre Verkaufsfläche auf ca. 220 qm. Damit will man den Besuchern mehr Platz, mehr Service und vor allem mehr Whiskyerlebnis bieten.

Die Whiskyfreunde dürfen sich dabei auf eine neue, wunderbare Lounge und einen exklusiven VIP Bereich freuen, in dem auch absolute Raritäten zu sehen sein werden – dort findet man exclusive Abfüllungen ausgestellt, die in dieser Geballtheit sonst kaum wo zu finden sind.

Die Größe der neuen Whiskybotschaft ist beeindruckend: Insgesamt wird der Genießer dort ca. 2000 Flaschen Whisky, Rum, Gin und ausgesuchte Weine vorfinden.

Auch Zigarren-Aficinados werden in der Whiskybotschaft nicht zu kurz kommen. Ein großer Humidor mit einem breiten Angebot an Zigarren runden – samt einer Zigarrenlounge im Aussenbereich – das Angebot ab.

Die “Laddie Crew” erhält die erste “Laddie Lounge”

Auch für Bruichladdich-Fans und solche, die es noch werden wollen, setzt die Whiskybotschaft einen weiteren Schritt und bietet das Besondere: In den neu dazugekommenen Räumlichkeiten im Ladengeschäft in Kerken, die einen wunderbaren Flair ausstrahlen, entsteht die „Laddie Lounge“, fokussiert auf die außergewöhnlichen Abfüllungen der Whiskydestillerie von der schottischen Hebrideninsel Islay. Die Eröffnung findet am 16.September 2017 statt, pünktlich zur Whiskyfair NRW in Nieukerk.

Ab Herbst: Video-Tastings zum Mitmachen – live und interaktiv

Ein herausragendes Novum schafft die Whiskybotschaft im Onlinebereich: Voraussichtlich ab September 2017 werden Whiskyfreunde die Möglichkeit haben, die meisten Whiskytastings in der Whiskybotschaft in Zusammenarbeit mit Whiskyexperts, dem führenden deutschsprachigen Newsportal für Whisky, online live verfolgen zu können – und zwar nicht nur passiv, sondern interaktiv über Feedback-Kanäle, die dem Vortragenden direkt zugespielt werden.

Die Online- Tastings werden live übertragen, 4 Tastings pro Monats sind geplant und werden ausreichend vorher angekündigt, sodass man auch daheim im Fall des Falles die passenden Whiskys besorgen und mitverkosten bzw. diese vorab in der Whiskybotschaft als Verkostungssample ordern kann. Wer mag, kann Mitglied des Whiskyclubs “fine spirits” werden und profitiert neben vielen anderen Vorteilen auch von günstigeren Samples für die Online-Tastings, die vor der Verkostung den Mitgliedern auf Wunsch zugesendet werden.

Auf diese Weise wird man vom Wohnzimmer aus Whiskys mit anerkannten Experten gemeinsam erleben und entdecken können – eine völlig neue und einzigartige Weise, Whisky zu genießen.

Ein Haus mit Tradition und der Lust auf Neues

Mit den neuen Angeboten festigt die Whiskybotschaft ihren Ruf als ein Motor der deutschen Whiskyszene: 2013 eröffnete sie in dem wunderschönen Örtchen Nieukerk am Niederrhein Ihre Pforten. In dem 250 Jahre alten restaurierten Haus direkt am Schwanenmarkt finden seitdem bis zu wöchtentlich 2 Whisky- Wein oder Rumverkostungen statt.

Neben der riesigen Auswahl- allein im Ausschank kann der Whiskyfreund aus ca. 1000 verschiedenen Whiskys wählen- ist es vor allem die Leidenschaft der beiden Eigentümer Tim & Michaela Tünnermann, die die Genießer in die „Botschaft“ lockt wie das Fachgeschäft liebevoll von Gästen und Genießern genannt wird.

Das Wissen über Whisky & Schottland der beiden ist enorm. Tim arbeitete in 4 verschiedenen Destillerien in Schottland und verfügt dadurch über bestes Wissen und Kontakte rund um die Produktion von Whisky. Michaela ist Apothekerin und beschäftigte sich intensiv mit der Kultur und der Geschichte der Schotten und ihrem Lieblingsgetränk. Beide verbindet die intensive Freundschaft zu Richard Paterson -„The Nose“- dem wohl bekanntesten Whiskyblender weltweit.

Ausgezeichnete Leistung

All das führte dazu, dass die Whiskybotschaft die verschiedensten Auszeichnungen erhielt: 2013 und 2016 belegten sie jeweils den 2. Platz als bester Whiskyshop in Deutschland. Neben dem Fachgeschäft in Nieukerk und einem Onlineshop mit einer großen Auswahl verschiedenster Whisky’s, Rum & Gin gründeten sie mit Marco Jansen – einem Vermögensberater für solvente Kunden – die Firma Whisky Investments GmbH. Darüber hinaus importiert die Whiskybotschaft Whisky aus aller Welt und richtet eine Whisky Messe aus – die Whiskyfair NRW in Kerken am Niederrhein.

Text:Whiskyexperts

Veröffentlicht unter Allgemein, Club-Ankündigungen, Whisky News, Whiskymessen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

In der Whiskybotschaft ist Donnerstags „Laddie Day“

 

Bruichladdich Single Cask für Laddie Crew

In der Whiskybotschaft ist Donnerstags „Laddie Day“

Seit nun mehr ca. 4 Wochen ist die Whiskybotschaft Mitglied der „Laddie Crew“, einer Auswahl von derzeit nur 7 Whisky Fachgeschäften in Deutschland. “ Für die Whiskybotschaft ist das eine besondere Auszeichnung“ sagt Tim Tünnermann, Geschäftsführer der Whiskybotschaft GmbH & Whisky Investments GmbH. “ Für uns bedeutet das aber auch, das wir -wie von unseren Kunden gewohnt- hohe Professionalität, Qualität und Gastfreundschaft bieten. Die 10-köpfige Crew der Whiskybotschaft wurde und wird beständig zum Thema Bruichladdich geschult um stets auf dem Laufenden zu sein“ so der Whiskyliebhaber, der bereits seit über 10 Jahren Bruichladdich als Kernmarke in seiner Whiskybotschaft mit Gattin Michala führt. Die Auswahl an „Laddies“ in dem mehrfach ausgezeichneten Fachgeschäft ist riesig, ob in Verkauf oder Ausschank (ca. 1000 verschieden Whiskysorten zum Probieren werden offeriert).

Um möglichst viele Whiskyliebhaber von Bruichladdich zu begeistern, gibt es ab sofort den „Laddie Day“ in der Whiskybotschaft. Dieser findet jede Woche Donnerstags, zwischen 15- 21 Uhr statt.

Für Freunde der Marke Bruichladdich und solcher die es noch werden wollen bedeutet das:

  • Beste Beratung rund um Bruichladdich
  • Kauf & Verkostung von Bruichladdich Single Cask Abfüllungen, die es nur in den Fachgeschäften gibt, die Mitglied der Bruichladdich Crew sind
  • eine stetig wachsende Auswahl „Laddies“ im Verkauf (derzeit ca. 50 verschiedene Qualitäten)
  • eine große Auswahl verschiedenster Bruichladdich Abfüllungen im Ausschank (derzeit ca. 70 (!)
  • Sonderaktionen für Bruichladdich an jedem Donnerstag
  • Wie alle Whiskys, können die Bruichladdies vor Kauf kostenlos probiert werden*

Bruichladdich Raritäten

Die Whiskybotschaft ist bekannt für Ihre Whiskytastings. Jede Woche gibt es 2 Verkostungen, die beständig variieren- das ganze Jahr über.

Bruichladdich ist seit jeher fester Bestandteil vieler Tastings in der Botschaft. Ab sofort gibt es 1x im Monat ein Vertikal Tasting- das bedeutet, ein Whiskytasting, in dem nur Bruichladdich verkostet wird. Diese sind allerdings in der Regel Wochen im voraus ausgebucht.  Nach Bekanntgabe der Tastingtermine via facebook oder Newsletter sollten Whiskyliebhaber also schnell sein!

Whisky- Wein oder Rumtastings, bei denen noch Plätze frei sind finden Sie hier

* Bei Kauf des probierten Whiskys wird der Ausschank verrechnet.

Bruichladdich Auswahl

Bruichladdich Keller

Bruichladdich Crew Cask

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Termine, Whisky News | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Vielleicht einer der Letzten seiner Art- Ledaig, 11 Jahre 2005/2017 Signatory CS – First Fill – Sherry Butt

Ledaig, 11 Jahre 2005/2017 Signatory CS – First Fill – Sherry Butt- Kirsch Exclusive

Abfüllungen für Kirsch Whisky sind immer etwas besonderes. Der Importeur der Signatory Whiskys hat Zugriff auf die besten Fässer bei Signatory. Jetzt kommt- vielleicht zum letzen Mal- eine Abfüllung, die es in sich hat. Nicht nur preislich- 89,90 UVP sind ein Wort für eine Single Cask Abfüllung von Signatory. Auch die Eckdaten sprechen für sich:

Ledaig 11 Jahre 2005/2017

Nur 653 Flaschen. Cask 900154

Tastingnotes:

Nosing: Torf, Schuhpolitur, medizinisch, Lagerfeuer, Gummi
Tasting: Rauch, Erde, Gummi, verbranntes Lakritz, Fenchel
Abgang: reich und rauchig. Komplex

Ein wahrer Traum für jeden Torf & Rauch Liebhaber!

Da diese Abfüllungen in der Regel sehr schnell vergriffen sind und die Preise entsprechend steigen, empfehlen wir- schnell zugreifen!

Hier bestellen

Foto: Kirsch Import

Veröffentlicht unter Allgemein, Whisky News | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bericht über die neuen Laddie Crew Abfüllungen 2004, 2005 & 2007

Ein Interview von Whiskyexperts mit Michaela Tünnermann über die neuen Single Cask Abfüllungen der laddie crew

YouTube Preview Image
Veröffentlicht unter Allgemein, Presse, Whisky News | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Whiskybotschaft wird Mitglied der Bruichladdich „Laddie Crew“

Bruichladdich nimmt die Whiskybotschaft in die Laddie Crew auf

Für Whisky Fachhändler mit Ladengeschäft wird es immer schwieriger gegen Dumping Preise im Internet stand zu halten. Ein Ladengeschäft, Mitarbeiter, Beratung und kostenlose Probeschlückchen kosten Geld und machen es den Händlern schwer, mit den Preisen reiner Onlinestores mitzuhalten.

Bruichladdich hatte da eine tolle Idee. Ausgewählte Fachhändler, die ein Ladengeschäft haben und seit Jahren Bruichladdich mit Herzblut vertreten, wurden in das Team der Laddie Crew in Deutschland aufgenommen. Einer dieser 7 Fachgeschäfte ist die Whiskybotschaft in Kerken am Niederrhein. Bereits seit Jahren gehört Bruichladdich zu den Kernmarken des bereits zum zweiten Mal mit dem 2. Platz als „Best Whisky Shop Germany“ ausgezeichneten Whisky Shops. Michaela & Tim Tünnermann, Inhaber der Whiskybotschaft, haben Bruichladdich bereits seit bereits ca. 10 Jahren im Programm. Eine große Auswahl von Bruichladdich Single Malts- auch Raritäten-ist da selbstverständlich. Für die Laddie Fangemeinde bedeutet das, dass nicht nur die Beratung in der Whiskybotschaft hervorragend ist, sondern das es hier auch Abfüllungen von Bruichladdich gibt, die es nur bei einem der Laddie Crew Händler gibt. Und das nur in deren Ladengeschäften und nicht in Onlineshops.

Derzeit sind es drei Single Cask Abfüllungen:

Bruichladdich Single Cask for Laddie Crew


Bruichladdich 2007 Islay Barley

Destillationsdatum: 23. November 2007
Gerstentyp: Troon (wurde nur in 2007 angebaut!)
Herkunft: Island Farm/Isle of Islay
Fassmanagement: Bourbon first fill, ab Januar 2013 fresh Sauternes
Abgefuellt: 22. Februar 2017
Lagerhaus: 12
Alkoholgehalt: 61.90%/Vol.

 

Bruichladdich 2005 Organic Barley

Destillationsdatum: 13. Mai 2005
Gerstentyp: Optic/Chalice (Organic)
Herkunft: Organic farms, Scottish Mainland
Fassmanagement: Bourbon first fill, ab August 2014 fresh Sauternes
Abgefuellt: 22. Februar 2017
Lagerhaus: 13
Alkoholgehalt: 60.50%/Vol.

 

Bruichladdich 2004 Scottish Barley

Destillationsdatum: 9. Juni 2004
Gerstentyp: Westminister
Herkunft: Scottish mainland (Aberdeenshire)
Fassmanagement: Bourbon first fill
Abgefuellt: 22. Februar 2017
Lagerhaus 13
Alkoholgehalt: 59.50%/Vol.

Es handelt sich um limitierte Abfüllungen, Preis je 0,7l Flasche: ca. 95 € Die Abfüllungen sind nur im Ladengeschäft der Whiskybotschaft oder einem der 6 anderen Laddie Crew Händlern erhältlich!

Veröffentlicht unter Allgemein, Presse, Whisky News | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Deanston PX 10 Jahre- ein junger Sherrytraum

Deanston 10 -Pedro Ximenez Sherry Cask- limited Edition

Bisher war Deanston ein Abfüller, der nicht unbedingt im Focus des Whiskygemeinde stand. Deanston war bekannt für guten Whisky- mehr aber auch nicht. Seit der Neueröffnung im Jahr 1991 wurden hauptsächlich 6 bzw. 12 jährige Single Malts produziert, 85% des Outputs gehen jedoch in die Produktion von Blends. Single Cask Abfüllungen, limitierte Serien oder besondere Fassabfüllungen von Deanston gab es zwar schon ( unabhängige Abfüller), es wurde aber nicht wirklich viel darüber gesprochen.

Geändert hat sich das spätestens mit den unchillfiltered- also ungefiltertern- Abfüllungen und einem 20 jährigen Single Malt mit Oloroso Finish, der vor allem in Deutschland sehr gefragt war und sich in kurzer Zeit stark verteuerte. Damit reagierte Deanston auf einen Trend, der bei Whiskykennern schon lange zu beobachten ist, nämlich Single Malt Whisky zu genießen, der möglichst naturbelassen ist- also unfiltriert, ungefärbt und in Fassstärke.

Deanston PX 10 Jahre

Der Deanston PX 10 Jahre erfüllt alle Erwartungen von Whiskyliebhabern. Er wurde im Juni 2006 in Bourbon Fässer abgefüllt. Nach 8 Jahren Lagerung wurde er per Hand in ausgesuchte Pedro Ximenez Fässer umgefüllt. Durch dieses 2 Jahre dauernde Finishing im Deanston-Lager an den Ufern des Flusses Teith, erhielt er seine dunkle Farbe und seine wunderbaren Schokoladen- Sultaninen- und Honignoten. Abgefüllt wurde er mit 57,5% Alkohol.

Eine Lagerung in PX Sherry Fässer ist selten und teuer- es gibt nicht ausreichend gute Fässer für die Whiskyindustrie. Kein Wunder, dass dieser Whisky limitiert ist und nur kurz zu vernünftigen Preisen erhältlich sein wird. Für Deutschland sind gerade einmal 1500 Flaschen vorgesehen.

 

Bild: Whiskyexperts. Es handelt sich hier um eine andere Abfüllung (46,3%)Originalbild folgt.

Veröffentlicht unter Allgemein, Whisky News | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Glenfiddich IPA und Glenfiddich Project XX – die Ausnahmewhiskys

Glenfiddich IPA und Project XX sind wieder begrenzt verfügbar!

Wegen technischer Umstellungen in unserer Shopsoftware gibt es heute nur einen kurzen Überblick über die beiden Experimentalwhiskys von Glenfiddich, die monatelang nicht verfügbar waren und auch jetzt nur in homöopathischen Dosen zur Verfügung stehen.

 

Glenfiddich IPA

Glenfiddich IPA Finish

Herkunft: Schottland
Region: Speyside
Whisky-Typ: Single Malt
Faß-Typ: IPA- Bierfaß, davor wahrscheinlich ex Bourbon Cask

Tastingnotes:
Nosing: Citrusnoten, leicht, frisch, blumig, appetitanregend, fruchtig
Tasting: Wilder Honig, leichte Orangen und kräfrige Citrussnoten, ungewöhnlich komplex
Abgang: frisch, aromatisch.

Alkohol: 43 % Vol
Besonderheiten: Der erste neue Whisky ist der Glenfiddich IPA Finish, der in Bierfässern (IPA – Indian Pale Ale) gefinished wurde, die aus der Speyside Craft Brewery von Seb Jones stammen, der auch die initiale Idee für diese Abfüllung hatte. Die Fässer wurden einen Monat lang mit einem speziell kreierten IPA gefüllt, um dann an die Destillerie übergeben zu werden, wo der Whisky dann drei Monate in diesen reifte.

Hier bestellen

 

Glenfiddich Project XX

Glenfiddich Project XX- Experimental Whisky

Herkunft: Schottland
Region: Speyside
Whisky-Typ: Single Malt
Faß-Typ: Bourbon, Port- und Sherrycasks

Tastingnotes:
Nosing: Frische Äpfel, Citrusnoten, Muskat, blumig, fruchtig, rund sehr schön!
Tasting: Marzipan, Obst, Wilder Honig, leichte Orangennoten, Portwein, komplex
Abgang: Mittellang, warm, komplex

Alkohol: 47 % Vol
Besonderheiten: Glenfiddich Project XX (XX steht hier für die lateinische 20). Zwanzig Brand Ambassadore von Glenfiddich haben aus einer Unzahl von Einzelfässern ihre 20 Favoriten herausgesucht, darunter ex-bourbon and refill American oak casks, refill sherry und port casks.Brian Kinsman – Masterblender von Glenfiddich- hat aus dieser Auswahl diesen Glenfiddich erschaffen. Max 2x pro Kunde!

Hier bestellen

Veröffentlicht unter Allgemein, Whisky News | Hinterlasse einen Kommentar

Dalmore 50 Jahre- die Krönung Richard Patersons

Dalmore 50- „the Nose“ Richard Paterson setzt sich sein eigenes Denkmal

Jedem, der sich mit Scotch Single Malt Whisky beschäftigt, ist er ein Begriff- Richard Paterson, genannt “ the Nose“.

Hier über Richard zu berichten, würde den Rahmen sprengen. Richard Paterson ist die Ikone im Whisky Business- seit 50 Jahren, in dritter Generation, weltweit. Abgesehen von seinen bedeutenden Leistungen für die schottische Whiskyindustrie, ist er der Inbegriff eines Gentlemans. Zu jeder Tages- und Nachtzeit im edlen Zwirn mit Einstecktuch- es wird nur sehr wenige Menschen geben, die ihn in anderem Outfit erlebt haben. Er ist unglaublich freundlich und herzlich auch zu Menschen, die er nicht kennt. Mein großes Glück war, ihn 2005 persönlich auf einer Messe kennen zu lernen. Wir waren uns auf Anhieb sympathisch, daraufhin folgten gegenseitige Einladungen und das einzigartige Angebot von Richard, in 4 Distillerien mitarbeiten zu dürfen- darunter auch bei Dalmore.

Dalmore 50 by Richard Paterson

Nach nun 50 Jahren präsentiert Richard seinen Dalmore 50. 50 Jahre alt. Limitiert auf 50 Flaschen, die erst bei Bestellung handabgefüllt werden.

Der deutsche Importeur von Dalmore schreibt:

„Anlässlich des 50. Jubiläums von Richard Paterson in der Whiskyindustrie und als besondere Wertschätzung für jedes Jahr seiner unvergleichlichen Karriere, hat The Dalmore einen einzigartigen 50-jährige Single Malt kreiert. Die außergewöhnliche Whisky-Rarität ist auf 50 Karaffen limitiert und wird auf Anfrage handabgefüllt. „The Dalmore 50“ ist in amerikanischen Weißeichenfässern, Matusalem Oloroso-Sherry-Fässern aus der weltbekannten Bodega Gonzalez Byass und Colheita-PortFässer aus der portugiesischen Douro-Region gereift. Abschließend lagerte der exklusive Single Malt 50 Tage in seltenen Champagnerfässern der Domaine Henri Giraud, um seine finale feine Note zu erhalten.

Richard Paterson entschied sich nicht von ungefähr für diese Champagnerfässer: Die Domaine Henri Giraud gilt als einer der verborgenen Schätze der Champagne und ist eines der wenigen Champagnerhäuser, das seine Weine noch in Fässern reifen lässt. Die einzigartige Intensität und die aromatische Komplexität dieser Fässer sorgen für die besondere Holznote, die Richard Paterson bei der Kreation des außergewöhnlichen Aromas von „The Dalmore 50“ im Sinn hatte.

Abgefüllt wird der exklusive Single Malt in eine hochwertige Kristallkaraffe aus der prestigeträchtigen französischen Manufaktur Baccarat, die in eine edle Box aus der Werkstatt des britischen Möbeldesigners David Linley gebettet ist. Jede Karaffe ziert zudem ein silberner Hirsch aus der Silberschmiede Hamilton & Inches, einem Hoflieferanten des englischen Königshauses. „Dies ist ein besonderes Jahr für mich. Daher habe ich beschlossen, diesen Whisky in einem Champagnerfass zu verfeinern, denn dieses herrliche Getränk steht wie kaum ein anderes für feierliche Anlässe“, kommentiert Richard Paterson seine neuste Kreation. „Die einzigartige Symbiose von Champagner, Matusalem Oloroso Sherry und Port ist möglicherweise das bisher herausragendste Beispiel unserer innovativen Whiskykunst. The Dalmore 50 steht sinnbildlich für unsere hohen Ansprüche beim Reifungsprozess und der Fasslagerung und bewahrt gleichzeitig das einzigartige Aroma von The Dalmore.“

Wer mit dem Gedanken spielt, sich statt eines neuen Autos diesen außergewöhnlichen Whisky zu gönnen, kann sich vertrauensvoll an die Dalmore Distillery oder an die Whiskybotschaft wenden.

Factsheet Dalmore 50 Jahre by Richard Paterson:

Quellen: Borco Markenimport ( Deutschlandimporteur Dalmore) & Whiskyexperts

Veröffentlicht unter Allgemein, Presse, Whisky News | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Whisky von Lost Distillery’s- der Königin unter den Whisky Raritäten

Lost Distillery’s- das Highlight der Raritäten

Whiskyraritäten gibt es viele. Hunderte, ja tausende Abfüllungen und jedes Jahr kommen neue dazu.

Im Prinzip ist jede limitierte Abfüllung eine Rarität. Ob Single Cask Whisky, oder künstlich erzeugte „Limited Editions“- jeder Whisky, der in limitierter Auflage produziert wurde, wird schnell zur Rarität, einfach aufgrund der wenigen Abfüllungen die es gibt. Und die werden mit jeder genossenen Flasche seltener und damit teurer.

Littlemill Private Cellar Edition, 25 Jahre

Littlemill Private Cellar Edition, 25 Jahre

Die Krönung der Rare Malts allerdings ist ein Whisky aus einer geschlossenen Distillerie. In den 1980-er Jahren sind viele Distillerien in Schottland- und Weltweit- wie z.B. in Neuseeland-geschlossen worden, einfach weil keine Nachfrage nach Whisky bestand. Die Brennereien mussten schließen- große Namen wie Rosebank, Littlemill oder ganz bekannt natürlich Port Ellen. Nur ein Whisky ist noch seltener- der „Defender“- abgefüllt von Taittinger in Baccarat Kristallglas von der „Dalaruan Distillery“- auch einer Lost Distillery. Hiervon gibt es weltweit bekannt nur noch 2 Flaschen- eine davon steht im Edinburgh Whisky Museum, die andere ist in Besitz der Whisky Investments GmbH. Doch dazu mehr in einem anderen Beitrag.

Veröffentlicht unter Allgemein, Whisky News | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar